YogaDownloads

  • Yoga – to – go das sanfte Yogaprogramm für den Einstieg in eine Yogapraxis für zu Hause

den Satz: „zu Hause wusste ich nicht mehr wie es geht und hatte Angst etwas falsch zu machen“ habe ich sicher schon 100 x gehört.

Nätürlich, das ist ja auch absolut normal!

Wir sind es gewohnt als Yogateilnehmer in Klassen ganz geführt durch die Ansagen des Lehrers zu Praktizieren, es ist ja auch wunderschön einfach mal den Kopf loszulassen und einfach nur zu Folgen, dass dann zu Hause auf einmal der Einstieg in eine Praxis ganz für sich schwerfällt und so manche Asana auch komplexer ist als wir es im Unterricht gemerkt hatten ist auch völlig normal. Gleichzeitig ist es eine wunderschöne und auch wichtige Erfahrung, dass wir aus eigenem Antrieb und nur mit uns selbst (also auch mal ohne CDs und Videos) beginnen Yoga ganz im eigenen Rhythmus zu praktizieren.

Meine Wunsch ist es  den Teilnehmern meiner Kurse alles mitzugeben, was sie brauchen um keinen Lehrer mehr zu brauchen, das hat für mich etwas mit freiheitsfördernd Unterrichten zu tun und dieser Intention fühle ich mich verpflichtet. Aus dieser Erfahrung heraus und aus all den Anregungen meiner Yogateilnehmer habe ich ein kleines Yogaprogramm für den Einstieg zusammengestellt.

Die Essenz des Yoga-to-go Programms:

  • EINFACH!!! Langes Nachdenken und Zweifeln, ob das so stimmt nimmt uns einfach den Erholungswert und lässt uns mit dem was wir gerade enthusiastisch begonnen haben wieder aufhören, deshalb sind es ganz simple Übungen, die den Kopf nicht übermäßig aktivieren, uns stattdessen zu unserem Atem und mit ihm in den Köper zurückführen. Außerdem ist es ein kurzes Programm, getreu dem Motto weniger ist mehr, vor allem wenn weniger dazu führt, dass es über einen längeren Zeitraum und regelmäßiger umsetzbar ist, in 20-30 Minuten solltet ihr euch entspannt einmal durch das Programm geatmet haben (die Atemzüge sind die Taktgeber aller Übungen)
  • ANGENEHM!!! Klar kann man auch minutenlang im Liegstütz oder Stuhl verharren und so der Praxis das Gefühl verleihen wir hätten richtig was geschafft, meine Erfahrung ist es, dass der Körper Mobilisation mag. Das Gefühl wieder beweglicher, verbundener, geschmeidiger zu sein, daher beginnt das Programm mit einigen Runden Mobilisiation im Atemrhythmus, wie eine Atembeobachtung in repetitiven Bewegungen, die wieder Leben in die Köperbereiche bringen.
  • ENTSPANNEND!!! Zu entspannt war noch niemand, der zum Yoga kam ;), wir haben alle unsere Bereich im Körper, wo wir verspannt und angespannt sind, deshalb fokussiert der 2. Teil der Programms auf die Dehnung, das Gefühl wieder auseinandergefaltet und gedehnt zu sein hebt unser inneres Wohlgefühl.
  • REGENERIEREND!!! Die schwierigste Übung zu Hause, die wohl am häufigsten ausgelassen wir ist SAVASANA/ Endentspannung. Ruhen ist eine echte Herausforderung und gerade im häuslichen Umfeld gibt es tausend gute Gründe warum wir dafür keine Zeit haben, deshalb ist am Abschluss eine Restorative Yogastellung mit im Programm, sie gibt uns schon mal einen Vorgeschmack auf die Abschlussentspannung und fährt unser Nervensystem nährend runter. Trotzdem bitte Savasana nicht ausfallen lassen, stell dir einfach deine Lieblingsentspannungsmusik an und bleib für 1! Lied einfach mal liegen, oder wenn du keine Musik magst, nimm den Timer vom Handy oder den Wecker zur Hilfe, so dass du ohne Nachdenken über die Länge und ohne Sorge Einzuschlafen wirklich loslassen kannst.

YOGA TO GO DOWNLOAD Also einfach Matte ausrollen und dann viel Vergnügen mit deiner ganz persönlichen YogaZeit!

Hier alle Bilder aus dem Programm noch mal in hoher Auflösung.

 

 

  • Und hier ein weiteres kleines YogaZeit Programm in 3 Stufen

Als Anregung für die eigene Yogapraxis zu Hause, aber auch im Büro oder im Hotel(Bett) habe ich für das Gesundheitsmanagement der Deutschen Lufthansa ein kleines, komplett bebildertes YogaZeit Programm zum freien Download zusammengestellt.

Die abgebildeten Übungen bilden als Ganzes ein rundes Programm, das sich zu jeder Zeit  in den Tag integrieren lässt.

In kleinen Abschnitten praktiziert eignen sich die mobilisierenden Übungen besonders für den Start in den Tag,

die Dehnung können gerne auch mal zwischendurch z.B. im Büro genutzt werden

und die regenerierenden Übungen können auch separat zur effektiven Entspannung zwischendurch oder am Abend praktiziert werden.

Alle aufgeführten Übungen sind auch für Einsteiger geeignet, sollte dennoch eine Übung dabei sein, die nicht gut tut, bitte einfach weglassen.

Ich wünsche viel Freude und Entspannung mit dem kleinen YogaZeit Programm!

YOGAPROGRAMM DOWNLOAD Viel Vergnügen beim Anschauen, Ausdrucken und Ausprobieren.

Alle  Bilder   aus dem Programm sind in hoher Auflösung zusätzlich hier.